Leitbild des Sprachenzentrums

Das Sprachenzentrum (SPZ) ist als zentrale Betriebseinheit Ansprechpartner in allen (fremd-)sprach­bezogenen Fragen außerhalb der Philologien. Unsere Hauptaufgabe ist es, eine qualitativ hochwertige, nach Zielgruppen spezifizierte, hochschulbezogene Fremdsprachaus­bildung anzubieten. Unsere Aktivitäten dienen dabei der Umsetzung der Internationalisierungsstrategie der WWU.

Mit dem Angebot einer passgenauen, hochschulspezifischen Fremdsprachausbildung für Studierende und Promovierende werden folgende Ziele verfolgt:

·       Förderung der Mobilität in Studium und Forschung durch bedarfsorientierte allgemein- und fachsprachliche Fremdsprachangebote sowie die Evaluation von Sprachkenntnissen

·       Förderung von Mehrsprachigkeit und interkultureller Handlungskompetenz

·       Unterstützung des Studienerfolges im Fachstudium

·       Förderung der Berufsausübung in einem internationalen Umfeld

 

Die Weiterentwicklung und Umsetzung von Qualitätsstandards in der hochschul­spezifischen Fremdsprachausbildung erfolgt

·       durch Evaluation und bedarfsorientierte Weiterentwicklung der Angebots­strukturen

·       durch Implementierung innovativer Lehr-/Lernformen

·       durch Weiterqualifizierungsmaßnahmen für die Lehrkräfte (Fortbildungszertifikat)

·       durch Teilhabe der Mitarbeiter/innen an Forschung und Lehre

·       durch Vernetzung mit nationalen und internationalen Fachverbänden (AKS, FaDaF und CercleS)

·       durch internationale Partnerschaften

 

Das SPZ unterstützt ferner die Internationalisierungsstrategie der WWU in den Teilbereichen Lehre und Verwaltung durch

·       Förderung der Internationalisierung der Lehre durch Beteiligung am Zusatzstudiengang Fachspezifische Fremdsprachausbildung für Juristen (FFA)

·       Förderung der Internationalisierung der Verwaltung durch die Supportstelle Englisch