Fachspezifische Fremdsprachenausbildung für Juristen

Übersicht 

Fächer Rechtswissenschaft
Sprachen Englisch, Französisch bzw. Spanisch
Abschluss Prüfung, Zertifikat
Dauer 4 Semester
Beginn Immatrikulation zum WS
Umfang 4 - 6 SWS pro Semester, insgesamt 18 SWS
Praktikum mind. 3 Wochen
Zugang Vertiefte Fremdsprachkenntnisse, d.h. mindestens 70 C-Test Punkte (FFA Französisch bzw. Spanisch ab 65 Punkte unter besonderen Bedingungen auch möglich); Immatrikulation in Rechtswissenschaft an der WWU Münster
Status ministeriell genehmigter Studiengang der rechtswissenschaftlichen Fakultät in Zusammenarbeit mit dem Sprachenzentrum
Ziel Vermitttlung von Grundkenntnissen des angelsächsischen ('common law') bzw. des französischen Rechtssystems sowie die Rechtssysteme der spanischsprachigen Länder in der jeweiligen Rechtssprache
Vermittlungssprache Englisch, Französisch bzw. Spanisch

 

Das Studium erfordert eine Immatrikulation, die jeweils zu Beginn des Wintersemesters erfolgt.

Es wird empfohlen, das Studium erst ab dem dritten Fachsemester zu beginnen, damit schon auf Grundkenntnisse des deutschen Rechtssystems aufgebaut werden kann.

Das Studium gliedert sich in zwei Studienabschnitte, jeweils mit zwei Semestern, bzw. vier Kursen.

Der erste Studienabschnitt richtet sich auf die Vermittlung von fortgeschrittenen allgemeinen und grundlegenden fachlichen Sprachkenntnissen unter Einschluß der rechts- und landeskundlichen Kenntnisse, die für den angemessenen juristischen Sprachgebrauch erforderlich sind.

Der zweite Studienabschnitt baut auf den ersten auf und vermittelt vertiefte allgemeine und fachliche Sprachkenntnisse unter Einschluß der grundlegenden Begriffe der betreffenden Fachsprache des Rechts und der Grundlagen des Rechtssystems des jeweiligen Landes bzw. der jeweiligen Länder.

Hinzu kommt ein fertigkeitsorientierter Ergänzungskurs.

 

Alle Lehrveranstaltungen finden in der jeweiligen Fremdsprache statt. Sie werden überwiegend von MuttersprachlerInnen gehalten. Deshalb werden hohe Fremdsprachkenntnisse vorausgesetzt.

Die Sprachfertigkeitskurse orientieren sich an den Anforderungen des beruflichen Handelns. Sie finden in Kleingruppen mit bis zu 25 TeilnehmerInnen statt.

Studierenden mit sehr guten Fremdsprachkenntnissen, d.h. mit einem C-Test Ergebnis ab 85 Punkten, kann vom Prüfungsausschuß auf Antrag ein Ergänzungskurs erlassen werden.

Zur Praktikumsvorbereitung werden spezielle Kompaktkurse angeboten.

 

Dem Sprachenzentrum obliegen folgende Studiengangteile:

  • der C-Test zur Feststellung ausreichender Fremdsprachkenntnisse;
  • Conversation and Presentation Skills for Lawyers / Français juridique: pratique de l'exposé et de l'argumentation / Español jurídico: ejercicios de presentación y argumentación
  • Legal Research and Writing / Français juridique: de la recherche documentaire à la rédaction / Búsqueda de documentación y redacción de textos jurídicos
  • Legal Translating / Traduction juridique / traducción jurídica
  • Kurse im Wahlpflichtprogramm (sog. 'Ergänzungskurse'), z.B. Debating in English / Débattre en français / Debatir en español
 

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der rechtswissenschaftlichen Fakultät unter

https://www.jura.uni-muenster.de/de/studium/studienmoeglichkeiten/ffa-fachspezifische-fremdsprachenausbildung/